Tafeln in schlösslichen Räumen

Tafeln in schlösslichen Räumen

Leuchterzimmer:
Leuchter aus Kristallglas haben dem Raum zu seinem Namen verholfen. 3 bis 4 Tische für Reservationen mit grösseren Gästegruppen bieten eine angenehme landschlössliche Esszimmer Atmosphäre mit Schloss grünem Samt und Blick in den Garten und den anschliessenden Wintergarten.

Tafeln in schlösslichen Räumen

Tafeln in schlösslichen Räumen

Leuchterzimmer:
Leuchter aus Kristallglas haben dem Raum zu seinem Namen verholfen. 3 bis 4 Tische für Reservationen mit grösseren Gästegruppen bieten eine angenehme landschlössliche Esszimmer Atmosphäre mit Schloss grünem Samt und Blick in den Garten und den anschliessenden Wintergarten.

Tafeln in schlösslichen Räumen

Tafeln in schlösslichen Räumen

Wintergarten:
Der Wintergarten hat die wunderbare Eigenschaft sich der Inszenierung für die er benötigt wird anzupassen. Frühstücksraum mit hellem federleichten Start in den Morgen, Bistro für den schnellen Businesslunch, Bar für Apéro und Mitternachtscüpli mit gedecktem open air Fumoir vis à vis im Garten und romantischer Dinnerraum für`s tête à tête unter dem glasklaren Sternenhimmel.

Tafeln in schlösslichen Räumen

Tafeln in schlösslichen Räumen

Wintergarten:
Der Wintergarten hat die wunderbare Eigenschaft sich der Inszenierung für die er benötigt wird anzupassen. Frühstücksraum mit hellem federleichten Start in den Morgen, Bistro für den schnellen Businesslunch, Bar für Apéro und Mitternachtscüpli mit gedecktem open air Fumoir vis à vis im Garten und romantischer Dinnerraum für`s tête à tête unter dem glasklaren Sternenhimmel.

Tafeln in schlösslichen Räumen

Tafeln in schlösslichen Räumen

Wintergarten:
Der Wintergarten hat die wunderbare Eigenschaft sich der Inszenierung für die er benötigt wird anzupassen. Frühstücksraum mit hellem federleichten Start in den Morgen, Bistro für den schnellen Businesslunch, Bar für Apéro und Mitternachtscüpli mit gedecktem open air Fumoir vis à vis im Garten und romantischer Dinnerraum für`s tête à tête unter dem glasklaren Sternenhimmel.

Tafeln in schlösslichen Räumen

Tafeln in schlösslichen Räumen

Weisser Salon:
Adlige, Nonnen, Künstler, Mann, Frau und Familie fühlen sich hier gleichermassen wohl. Der ruhige, elegante Raum duftet nach den Bouquets der Hauseigenen Blumenfrau und ehrt in seiner augenzwinkernden Gediegenheit die kostbaren Pausen der Menschen die sich hier nieder lassen. Kleine Tischeinheiten vermitteln ein wenig „entre nous“, Romantik und ein letztes Glas, um den Abend gediegen ausklingen zu lassen.

Tafeln in schlösslichen Räumen

Tafeln in schlösslichen Räumen

Weisser Salon:
Adlige, Nonnen, Künstler, Mann, Frau und Familie fühlen sich hier gleichermassen wohl. Der ruhige, elegante Raum duftet nach den Bouquets der Hauseigenen Blumenfrau und ehrt in seiner augenzwinkernden Gediegenheit die kostbaren Pausen der Menschen die sich hier nieder lassen. Kleine Tischeinheiten vermitteln ein wenig „entre nous“, Romantik und ein letztes Glas, um den Abend gediegen ausklingen zu lassen.

Tafeln in schlösslichen Räumen

Tafeln in schlösslichen Räumen

Weisser Salon:
Adlige, Nonnen, Künstler, Mann, Frau und Familie fühlen sich hier gleichermassen wohl. Der ruhige, elegante Raum duftet nach den Bouquets der Hauseigenen Blumenfrau und ehrt in seiner augenzwinkernden Gediegenheit die kostbaren Pausen der Menschen die sich hier nieder lassen. Kleine Tischeinheiten vermitteln ein wenig „entre nous“, Romantik und ein letztes Glas, um den Abend gediegen ausklingen zu lassen.

Tafeln in schlösslichen Räumen

Tafeln in schlösslichen Räumen

Grüner Salon, Garten:
Es tafelt sich wunderbar unter Rosenbäumchen die Schneewittchen heissen. Der Brunnen plätschert, der Igel schmatzt, die Frösche quaken und die Amsel singt. Fleissige Menschen tragen Köstlichkeiten aus der schlösslichen Küche über Stock und Stein an lauschige grüne Sitzgruppen im Freien.

Tafeln in schlösslichen Räumen

Tafeln in schlösslichen Räumen

Grüner Salon, Garten:
Es tafelt sich wunderbar unter Rosenbäumchen die Schneewittchen heissen. Der Brunnen plätschert, der Igel schmatzt, die Frösche quaken und die Amsel singt. Fleissige Menschen tragen Köstlichkeiten aus der schlösslichen Küche über Stock und Stein an lauschige grüne Sitzgruppen im Freien.

Die saisonale Schlossküche

Frau Koch heisst eigentlich Frau Sommer, weil sie so sonnig ist und seit 500 Jahren in der Schlossküche kocht. Das tut sie achtsam, regional, nachhaltig, wenn möglich biologisch, selbstverständlich saisonal und sie liebt die Blumen und Kräuter aus dem Schlossgarten. Herr Koch heisst eigentlich Herr Karuna, weil er ein exotischer Schweizer ist.  Die Philosophie der Schlossküche liebt er auch. Die exotischen Gewürze und Zutaten in der landschlösslichen Küche darf er benutzen, weil er diese in einem früheren Leben aus einem fernen Land mitgebracht hat. Heimat ist dort wo man isst – oder kocht. Die zarten exotischen Farbtupfer sind glücklich auf den Tellern im Schloss, gemeinsam mit den Glücklichen „de la région“ et "de la saison":

Temple Culinaire Brunch

Der Temple Culinaire ist ein Beitrag zum friedvollen Frühstücksritual am Sonntagmorgen, ab 10.00 Uhr für all jene, die sich und ihren Lieben wieder einmal etwas Gutes tun und gemütlich gegenüber sitzen möchten.

Fr. 38.- pro Person (Kinder bis 12: Anzahl Jahre in Franken)
Der Brunch am zweiten und letzten Sonntagmorgen im Monat - gediegen tafeln und geniessen

Reservation erforderlich.

schloss Ueberstorf Kultur

Kultur-Kulinarik aktuell im Schloss

Im kulinarischen Kulturort Schloss Ueberstorf sind Künstler und Gaukler von je her willkommen. Auch ist die Kulinarik ein opulent wichtiger Aspekt im individuellen, kulturellen Alltag – voilà  ein Feiertag! Nächster Event:

Grimes

07.10. Lovesongs“ mit Shirley Grimes

„What would our Love say now“ singen Shirley Grimes und Wolfgang Zwiauer exklusiv für Frau und Mann, Freundin und Freund, Mamas und Papas, Family`s und Patchwork Family`s. Nichts geht über die Liebe. Besonders, wenn sie in die mystisch, irischen Songs der Singer Song Writerin Shirley Grimes verpackt ist. Zum Auftakt der kulinarischen Kultursaison in Schloss Ueberstorf darf man sich im siebten Himmel fühlen, passend zu den Songs aus dem siebten Album von Shirley Grimes.
www.shirleygrimes.com

Bar offen ab 17.30h, Beginn Konzertmenu ab 18.30h, Abendkasse 19.30h,
Konzertbeginn 20.30h                                                                                    

Buchen: www.ticketino.ch  Fr.29.- / Fr.69

Naturton

22.10. Jubiläumskonzert 30 Jahre Naturton

Die Hirtenflöte Fujara aus der Slowakei, das Blasinstrument Didgeridoo aus Australien und die beiden Schweizer Musiker Gérard Widmer und Willi Grimm feiern Geburtstag. Was vor 30 Jahren mit einem ersten gemeinsamen Konzert begonnen hat ist eine tönende Erfolgsgeschichte der Freundschaft zwischen zwei Künstlern und ihren Instrumenten, die ihre Klänge zwischen Himmel und Erde immer wieder neu erfunden und gefunden haben. „Naturton“ spielt eine Musik von leuchtender Kraft und stiller Anmut, gepaart mit der Faszination von unendlichen klanglichen Möglichkeiten, die durch die Akustik der bespielten Räume, oder in der Zusammenarbeit mit anderen Musikern immer wieder neu überraschen.  Die Gesichter des Künstler Duos sind älter geworden. Die Freundschaft des Publikums ist eine Alte und eine Treue. Die Musik aber - sie bleibt „for ever young“. Weil das „Herz“ dieser Klänge kraftvoll pulsiert. Eine Musik, die sich selbst immer wieder erneuert und sowohl junge, wie jung gebliebene Menschen begeistert und erfreut.
www.naturton.ch

Bar offen ab 17.30h, Beginn Konzertmenu ab 18.30h, Abendkasse 19.30h, Konzertbeginn 20.30h                                                                                                                                               

Tickets: www.ticketino.ch  Fr. 35.- / Fr.73.-

ee

30.10. Pedro Lenz, Christian Brantschen und „die schöni Fanny“

Mit Pedro Lenz und Christian Brantschen (Tastenmann von Patent Ochsner) haben sich zwei Künstler gefunden, die mit spielerischer Leichtigkeit, packender Spannung, romantischen Klängen und brillanten Texten das Publikum zum Kopf Kino verführen können. Besonders wenn die schöne Fanny die Leichtigkeit des Seins und die Freundschaft dreier Männer aus dem Gleichgewicht bringt. Die Geschichte rankt sich um die alte Frage was geschieht, wenn Männer eine Frau begehren und doch nicht verstehen, was die Frau begehrt…Pedro Lenz Story und Lesung vom Feinsten.
www.pedrolenz.ch

Bar offen ab 16.30h, Beginn Konzertmenu ab 18.00h, Abendkasse 19.00h, Beginn 20.00h                                                                                                                                             

Tickets: www.ticketino.ch  Fr. 38.- / Fr.78.-

Ani

Bankettaushilfen gesucht

Wer hat Spaß an den Wochenenden in Schloss Ueberstorf
im Bankettbetrieb zu arbeiten?
Ein lustiges Team von Jungen und jung gebliebenen MitarbeiterInnen freut sich,
unterstützt zu werden.
Gymnasiasten, Studenten, Hausfrauen und Hausmannen die sich interessieren,
ein wenig Service Erfahrung haben, Nachtarbeit lieben und mit dem Auto mobil sind

bewerben sich

Per Mail: info@schlossueberstorf.ch

Per Tel :  031 741 47 17

Kulturprogramm

Das neue Kulturprogramm Herbst/Winter 2016 folgt in Kürze.

Öffnungszeiten

Von Donnerstag bis Samstag ist das Restaurant am Abend immer ab 17.00 Uhr geöffnet. An den restlichen Tagen ändern die Öffnungszeiten wöchentlich, je nach Events und Buchungen. Danke für Ihr Verständnis! Für Reservationen ab 5 Personen steht Ihnen unser Haus auf Anfrage jederzeit offen.

Wochen vom 20.06. - 03.07.2016:

  •  MittagsAbends
  • 20 MontagMorgens geschlossenNachmittags offen
  • 21 Dienst.Morgens offenNachmittags offen
  • 22 Mittw.Morgens offenNachmittags offen
  • 23 Donner.Morgens offenNachmittags offen
  • 24 FreitagMorgens offenNachmittags offen
  • 25 Samst.Morgens offenNachmittags offen
  • 26 SonntagMorgens offenNachmittags geschlossen
  • 27 MontagMorgens offenNachmittags offen
  • 28 Dienst.Morgens offenNachmittags offen
  • 29 Mittw.Morgens offenNachmittags offen
  • 30 Donner.Morgens offenNachmittags offen
  • 01 FreitagMorgens geschlossenNachmittags offen
  • 02 Samst.Morgens geschlossenNachmittags offen
  • 03 SonntagMorgens offenNachmittags geschlossen
Sommerkarte

Sommerkarte

Saisonal, marktfrisch und abwechslungsreich wie die 4 Jahreszeiten ist die Küche von Schloss Ueberstorf. Hier geht's zur aktuellen Sommerkarte.

Mehr darüber